Back home…

Nach genau drei Wochen, 6’269 km und sechs bereisten Ländern (DE, FR, ES, PT, IT, CH) sind wir heute in Reinach angekommen.

Die Mopeds sind heil, wichtiger: wir sind heile und richtig glücklich und zufrieden mit dem Erlebten. Es hat sich wirklich sehr gelohnt! Wenn irgendwie möglich werden wir so ne ähnlich Tour bald wieder angehen.

Für mich endet damit ein wunderschöner, eindrucksvoller, spannender und überaus abwechslungsreicher Urlaub. Cedric wird morgen noch die letzten Kilometer bis Bayreuth runter reissen, dann ists auch für ihn zu Ende.

Die nächsten Wochen und Monate werde ich sicher noch so manche Gedanken und Impressionen unserer ACT Tour hier posten bevor es vermutlich wieder mal ne Zeit ruhiger im Blog werden wird.

Danke an alle die hier mitgelesen haben! Ich hoffe wir konnten ein paar Eindrücke vermitteln und haben vielleicht auch ein bisschen unsere Freude am Motorradreisen transportiert bekommen.

Posted in Motorbike, on the way | Tagged , , | Comments Off on Back home…

Eine Nacht nicht im Zelt

Da unsere Fähre aus Barcelona planmässig erst um 19:00 Uhr ankommen sollte, haben wir in Savona vorsorglich ein Hotelzimmer gebucht, um uns von der (vorhersehbar) unruhigen Nacht noch etwas erholen zu können.

Tatsächlich sind wir auch recht pünktlich aus dem Hafen gerollt und waren dann nur wenige Minuten später bei unserem gebuchten NH Hotel direkt am Sporthafen angekommen.

Zum Abendessen haben wir uns im wunderschönen Hafen noch eine echte italienische Pizza gegönnt

So konnten wir jetzt seit drei Wochen die erste Nacht mal wieder in einem echten Bett schlafen.

Posted in Motorbike, on the way | Tagged , , , | Comments Off on Eine Nacht nicht im Zelt

Abgekürzt….

Um die Heimreise etwas abzukürzen und uns die Tage am Meer gönnen zu können hatten wir schon letzte Woche beschlossen, dass wir einen Teil der Rückreise per Fähre absolvieren werden. Also haben wir (danke Alix für die Hilfe!) die Grimaldi Autofähre von Barcelona nach Savona in Italien gebucht. So haben wir gute 1000km Strecke, die wir hätten meist Autobahn fahren müssen, gespart.

Also haben wir, nach einem opulenten Mittagessen in Barcelona am Dienstag Abend auf die “Cruise Smeralda eingeschifft. Auf die Motorräder haben wir alles irgendwie geschnallt was wir nicht brauchten, und nur ein bisschen Kleider und das Nötigste mitgenommen.

Entsprechend bepackt sahen die Mopeds aus.

Aus Kosten und “Experience” Gründen haben wir keine Kabine gebucht sondern unseren Platz im “Pullman” Abteil bezogen (Das sind etwas bessere Stadtbus-Sitze). Da das Schiff nicht voll war konnten wir uns je zwar quer über 3 Sitze strecken, aber eine erholsame Nacht ist anders…. Ausser ab und an mal stundenweise zu dösen, haben wir nicht wirklich schlafen können. Den Tag über haben wir grösstenteils auf Deck verbracht, da die Angebote an Bord wirklich nicht überragend waren, und unter Deck überall reisende ihre “Camps” und Iso-Matten aufgeschlagen haben. Da es Wettertechnisch ein perfekter wolkenloser und warmer Tag war ging es eigentlich recht gut, und wir konnten uns zumindest einigermassen ausruhen.

Und ein paar andere Schiffe haben wir auch zu Gesicht bekommen…

Posted in on the way | Tagged , , , , , | Comments Off on Abgekürzt….

Strandtag

Unseren letzten vollen Tag in Spanien haben wir bei herrlichem Sonnenschein am Strand verbracht. Mit typischem Essen-Strand-Essen-Strand-Essen Rhythmus. Das Meer war wunderbar warm, die Wellen sanft und so haben wir noch einen Tag pure Erholung eingeschoben.

Abends haben wir uns dann vom Supermarkt noch eine richtig leckere “Brotzeit” geholt; Gambas mit Brot Knoblauchsosse und Weißbrot.

Morgen gehts dann weiter nach Barcelona um den letzten Teil der Heimreise anzutreten.

Posted in on the way | Tagged , , | Comments Off on Strandtag

Fahren, fahren, fahren….

Heute war wieder ein Fahrtag angesagt. Wir haben insgesamt 660km gemacht auf dem Weg in Richtung Valencia. Nördlich davon wollen wir morgen dann wieder ans Meer kommen um die letzten Tage nochmal ins Wasser hüpfen zu können. Mitten im Nirgendwo haben wir dann einen kleinen Campingplatz gefunden und dort für diese Nacht unsere Zelte aufgeschlagen. Den letzten vollen Drohnen-Akku haben wir noch in der Dämmerung verbraucht und ein paar Bilder der weiten Landschaft mit dem Stausee gemacht.

Posted in Motorbike, on the way, Photo | Tagged , , | Comments Off on Fahren, fahren, fahren….